Studioupdate 2021

"Turn up the "good" knob!" - Produktive Zeiten während Corona und Lockdown!


Viele neue Projekte gehen über den Studiotisch

Ein kurzer Rückblick über die letzten Monate


Ooooops! Mein letztes digitales Lebenszeichen liegt bereits einige Monate zurück und auf meiner Studiopage hat sich zwischenzeitlich eine dicke virtuelle Staubschicht gesammelt! Ich habe jedoch während dieser langen digitalen Auszeit alles andere als auf der faulen Haut gelegen und meine unersättliche und nach rohen Aufnahmen lechzende Festplatte ist mit vielen neuen, unfertigen Songs gespiesen worden, welche in ihrer stilistischen Ausprägung nicht unterschiedlicher sein könnten: Wuchtig schleppende Gitarrenbretter aus der Innerschweiz haben sich mit sanften, bernerischen Singer-Songwriter Klängen und perkussiven, vom Jurasüdfuss herkommenden Ambient/Chillstep Vibes vermischt und all meine Mix- und Masteringkünste abverlangt. Höchste Zeit bei regenerischem Wetter und vielen erfolgreich abgeschlossenen Projekten sowie einer Tasse aromatischen Kaffee ein paar Worte über die letzten aufregenden Wochen zu verlieren und den talentierten Musikschaffenden das nötige Spotlight zu gewähren.


Stephanie Wenger (www.stephaniewenger.ch)


Auf drei Liveaufnahmesessions (Shortcut 2 Infinity, Black Water Witch und Distant Past) folgten ebenso drei bereits arrangierte und aufgenommene Songs von der sympathischen, jungen Künstlerin, Stephanie Wenger aus Bern. Ich habe das Glück gehabt, sie in ihrer Produktion zu unterstützen und habe sämtliche Mixingarbeiten für die Nummern "Flashback", "Inner sicher Ort" und "I bi ize da" erledigt. Das Musikvideo für Flashback ist bereits im Kasten und wir dürfen gespannt sein, was noch auf uns zukommt!



Autumn Glow X Wandr - EP Moments lost (Bandcamp Link)

Langjähriger Freund und kreativer Chillstep/Ambient Producer Autumn Glow hat für sein neustes Werk, eine Kollaboration mit dem aus Amerika stammenden Künstler Wandr, die Dienste der Klangkaserne in Anspruch genommen und seine drei vor Liebe zum Detail strotzenden Songs der EP "Moments Lost" unseren feinen Fingern und kritischen Ohren im Rahmen eines Masterings anvertraut. Aus dieser internationalen Zusammenarbeit sind drei wunderbar klingende, sphärische Stücke hervorgegangen, welche seit dem 25. Januar 2021 auf allen bekannten Streampingplattformen zu Gemüte geführt werden können. Seine zuvor erschienene Single "Sorry" ist ebenso durch uns gemastert worden. Check it out!



Ping Machines - Message to the Moon (Bandpage)

Wie ein Meteor aus einer fernen Galaxie kracht der Track "Message to the Moon" in seiner ganzen Rauheit und Brachialität in unser Studio, wird durch unsere Raketentechnik auf seine weitere Reise durchs All vorbereitet und darf seine deutliche Message dem Mann im Mond um die Ohren hauen. Wir haben im Auftrag der fünf Klang-Astronauten aus der Innerschweiz den rohen Bandraumaufnahmen einen netten, modernen Anstricht verpasst, alle Instrumente mit Echo und Delay gefüttert, wie es sich für eine richtige Stonerrockband gehört und die ganze Audiowurst durch einen Overdrive Fleischwolf gezogen. Das Resultat spricht Bände und reisst dir die Wände deiner Stube ein! Momentan steht sogar eine ganze Albumproduktion zur Debatte! Wir werden sehen, was aus der bisherigen Zusammenarbeit noch hervorgeht!


Willst du deinen Songs ebenso das spezielle Etwas einhauchen und in die Datenbank zufriedener Klangkaserne-Kunden aufgenommen werden? Dann melde dich direkt per Mail auf studio@klangkaserne.com! Wir freuen uns auf dich!


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen